Loading posts...

Dilyana Bossenz 

Business Analytics und Enablement Manager

Ich unterstütze in meiner Arbeit in allen Belangen was die visuelle Darstellung von Business Cases angeht, Gestalte und Referiere Trainings im Bereich der Datenanalyse und Datenvisualisierung. Mein Schwerpunkt liegt auf der Thematik Data Literacy.

Durch meinen Beruf als Business Intelligence Consultant habe das große Glück meine Leidenschaft an Datenvisualisierung, Data Storytelling und Data Literacy jeden Tag in spannenden Projekten neu erleben zu können.

Data Literacy definiere ich für mich als die Fähigkeit, Daten richtig zu lesen, mit ihnen zu arbeiten, sie zu analysieren und mit ihnen zu argumentieren. Diese Kompetenz befähigt, die richtigen Fragen zu den Daten und zu deren Bedeutung zu stellen, analytisch mit Daten umzugehen, Wissen aufzubauen, datenbasierte Entscheidungen zu treffen und mit anderen zu kommunizieren.

Warum beschäftige ich mich mit den Themengebieten Datenvisualisierung (Data Visualization) und Daten Kompetenz (Data Literacy)?

Den ersten Grund, den ich hier nennen möchte, ist mein großes persönliches Interesse und natürlich auch meine Leidenschaft an diesen Themen generell. Aber mich treiben auch andere Gründe.

Mein fachlicher Background ist Betriebswirtschaftslehre mit dem Fokus auf Business Intelligence. In meinen früheren beruflichen Stationen habe ich unter anderem als Beraterin im Bereich Business Intelligence gearbeitet. Dabei habe ich mich auch mit den unterschiedlichen Beratungsansätzen auseinandergesetzt. Das hat in mir vor allem ein großes Interesse an BigData, Digitalisierung und Industrie 4.0 geweckt.

Angetrieben durch die eigene Begeisterung für die Vision der Digitalisierung und Industrie 4.0, wollte ich die Chancen und Potenziale der Daten-Industrie vertiefen. (Meine Masterarbeit habe in diesem Zusammenhang dem Thema Big Data gewidmet. Das Thema war: “Big Data: Potenziale erkennen und in der Praxis nutzen.”)

Ein Teil meiner Aufgaben bei M2 ist die Durchführung von Trainings. Der Fokus liegt stark auf die Nutzung der Software für die Datenvisualisierung. Im Laufe den Jahren musste ich feststellen, dass es nicht so sehr darum geht, bestimmte Technologie zu erklären, sondern vielmehr Menschen dazu befähigen, die für Sie richtigen Entscheidungen im Kontext der Big Data zu treffen.

Entscheidungsträger müssen in der Lage sein, mit den riesigen Datenmengen und deren mehrdimensionalen Anforderungen (Volume, Variety, Velocity, Veracity) eigenständig umzugehen.

Und Tag für Tag wächst die Datenmenge exponentiell. Dieser Fakt muss uns antreiben zu diesem Thema fundiertes Wissen rasch anzueignen, um später nicht überholt zu werden.

Deswegen setzte ich mir als Ziel, mein Wissen ständig weiterzuentwickeln und meine Kenntnisse und Fähigkeiten weiter nach vorne in diesem Bereich zu treiben und anschließend mit den Menschen zu teilen.